Oliver und Daniel Gronbach sind Vize-Weltmeister im Zweier-Kunstfahren

  • Posted on: 09.12.2011
  • By: Gunter

Bericht von der WM in Kagoshima (Japan)

Unsere Kunstradfahrer Oliver und Daniel Gronbach holten sich bei ihrer WM-Premiere in Kagoshima/Japan die Silbermedaille (wie bereits berichtet).
Schon fünf Tage vor ihrem Wettkampf waren sie mit der kompletten Nationalmannschaft angereist, um sich zu akklimatisieren und kleinere Trainingseinheiten zu absolvieren. Die Stimmung in der Mannschaft war super, das Training wegen der hohen Luftfeuchtigkeit sehr schweißtreibend.
Am Wettkampftag selber merkte man dann doch bei beiden Gronbachs eine enorme Anspannung. Obwohl beim Einfahren alles rund lief, zeigten Oliver und Daniel während ihrer Wettkampf-Kür kleine Unsicherheiten, die vom Kampfgericht sehr hart bestraft wurden. Eine richtig kritische Situation gab es beim Übergang zum Steuerrohrsteiger mit Schulterstand, bei dem Untermann Oliver das Rad etwas abbremste und Obermann Daniel deshalb fast das Gleichgewicht verlor, einen Sturz aber gerade noch verhindern konnte. Bei zwei darauf folgenden Steiger-Rückwärts-Übungen fuhren die beiden einen Teil der Strecke innerhalb des Kreises, sodass sie jeweils eine 50%-Abwertung kassierten, was letztendlich 7 Punkte Abzug bedeutete. Stolz können sie jedoch auf ihre als taktische Übung gefahrenen 3-fach Lenkerdrehungen sowohl auf einem Rad als auch auf zwei Rädern sein, die außer ihnen keiner gezeigt hat und auch anerkennenden Beifall einbrachte. Mit jedoch nicht zufrieden stellenden 135,87 Punkten mussten sie sich den Geschwistern Benedikt und Luisa Bassmann aus Mergelstetten geschlagen geben, die mit einem um rund 5 Punkten höheren Ausgangswert an den Start gegangen waren und zudem eine gute Kür ablieferten. Die Geschwister Bassmann holten sich somit wohlverdient den Weltmeistertitel, Oliver und Daniel Gronbach freuten sich letztendlich auch über ihren Vize-Weltmeistertitel, der nach 24 Jahren wieder nach Weissach geholt wurde. Damals waren es Daniela Krautter / Sandra Kienle, die sich den Vize-Titel holten.
Aber auch außerhalb des Wettkampf-Geschehens war es für die Gronbach-Jungs eine tolle Erfahrung in Japan. Die Menschen dort waren sehr höflich und zuvorkommend. Die Veranstaltung war bestens organisiert, es wurde nichts dem Zufall überlassen. Auch das Essen war für die Zwei kein Problem.

Wieder zurück in der Heimat wurde schnellstmöglich ein Empfang organisiert, der für Oliver und Daniel nochmals ein Highlight wurde. Abgeholt vom Ehrenmitglied Ewald Krautter mit einem alten Käfer-Cabrio, wurden die beiden gebührend vor dem Bürgerhaus in Unterweissach von zahlreichen Vereinsmitgliedern empfangen. Bei einem Sektempfang und kleinem Imbiss ließ RSV-Vorsitzender Henry Ehring Revue passieren über die im Herbst begonnenen WM-Qualifikations-Wettkämpfen bis zur WM selbst. Ansprachen vom Weissacher Bürgermeister Schölzel und dem Auenwalder Bürgermeister Ostfalk rundeten den Empfang ab. Abschließend wurde noch die WM-Kür der Vize-Weltmeister gezeigt.

Herzlichen Dank
Auf diesem Weg möchten sich Oliver und Daniel ganz herzlich für den toll organisierten Empfang bedanken. Sie waren richtig überrascht und haben sich riesig gefreut.
Herzlichen Dank für die Geschenke von der Gemeinde Weissach und von der Gemeinde Auenwald.
Herzlichen Dank für die Geschenke von der Kreissparkasse, Filiale Unterbrüden, überreicht durch Bernd Nutz.
Herzlichen Dank für die Geschenke vom Radsportverein Unterweissach.
Herzlichen Dank für sonstige Geschenke und die vielen Glückwünsche.
Und last but not least, herzlichen Dank für die tolle Fahrt mit dem Käfer und dem tollen „Glückwunsch-Banner“.

Abteilung: