Kunstrad-Kreismeisterschaften der Junioren / Elite

  • Posted on: 11.02.2013
  • By: Gunter

Im Junioren- und Elitebereich begann für die Sportler und Sportlerinnen des Sportkreises Stuttgart die offizielle Wettkampf-Saison mit der Kreismeisterschaft der Junioren und Elite in der Unterweissacher Seeguthalle. Für den RSV Unterweissach starteten im Junioren-Bereich Ronja Ehring und Josephine Klein im Zweier, Nick Lange im Einer sowie die 4er Einrad-Juniorinnen-Mannschaft und 6er Einrad-Juniorinnen-Mannschaft. Viola Brand, Manuel Brand und die 4er Einrad-Frauen-Mannschaft zeigten in ihrer jeweiligen Disziplin ihr Können.

Viola Brand hatte schon vor 2 Wochen in ihrem ersten Elite-Jahr einen guten Einstand gehabt. Sie erzielte dort beim Wendlinger Winterpokal eine neue persönliche Bestleistung von 171,55 Punkte und konnte sich vor der amtierenden Weltmeisterin Corinna Hein (Mörfelden – 164,17 Punkte) auf Platz eins setzen. Mit dieser Leistung rechtfertigte sie gleich mal die Nominierung in den neu formierten Kunstrad-Nationalkader der Elite. Auch hier bei der Kreismeisterschaft zeigte die 18-jährige Brand ein recht gutes und sicheres Programm, lediglich für einen Sturz beim Damensitzsteiger rückwärts kassierte sie insgesamt neun Punkte Abzug. Für den Kreismeistertitel reichte es mit 160,95 Punkten allemal. Platz zwei und drei belegten Caroline Vordermeier (144,32 Punkte) und Simone Grimm (124,60 Punkte – beide Sportkultur Stuttgart).

Auch ihr Bruder Manuel zeigte in der Seeguthalle sein Können. Das in sein Programm neu integrierte Übungsteil, der Lenkerhandstand, gelang ihm recht gut. Durch zu frühes Abbrechen der Übung kassierte Brand jedoch hierfür Abzüge. Ansonsten zeigte der 27-jährige ein perfektes Programm. Mit 178,13 Punkten wurde er Kreismeister.
Das Juniorinnen-Paar Ronja Ehring und Josephine Klein meisterten ihr schon recht anspruchsvolles Programm hervorragend, lediglich ein Doppelsturz bei der Lenkerstand-Drehung ½-fach / Dornenstand kostete die Beiden fast zehn Punkte Abzug. Am Ende waren sie mit 97,96 Punkte und dem Kreismeistertitel dennoch zufrieden. In seinem ersten Junioren-Jahr hatte auch der 14-jährige Nick Lange bei seinem ersten Wettkampf einen guten Einstand. Sein mit zwei Handständen gespicktes Programm lief noch nicht perfekt, aber die Tendenz war doch deutlich zu sehen und Potential ist bei ihm noch genügend vorhanden. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 125,35 Punkten wurde auch er Kreismeister.

Bei den drei RSV-Einrad-Mannschaften lief es ebenfalls bestens.
Die Vierer-Einrad-Mannschaft Frauen mit Carolin Braun, Anke Kreher, Tina Kreher und Kathrin Thorenz trat mit neuer Zusammensetzung an. Aufgrund von Studium und Beruf war ein regelmäßiges Training nicht möglich, dennoch zeigten die vier Sportlerinnen durch ihre Erfahrung und Routine eine gute Leistung. Lediglich eine kleine Unsicherheit beim Bild „Mühle mit Gegentorfahrt Wechselschleife“, der zum Sturz führte, gab es Abzüge. Mit 112,71 Punkten holte sich der Vierer sichtlich mit sich zufrieden den Kreismeistertitel.

Auch die neu formierte Vierer-Einrad Juniorinnen-Mannschaft mit Janine Gräter, Franziska Hillebrand, Anna Kasper und Bianca Piller zeigte sich schon in guter Form. Die Vier fuhren ihr Programm sauber und sicher. Sie kassierten lediglich durch eine Unachtsamkeit beim „Wechselstern“ eine 50%-Abwertung. Mit einem guten Ergebnis von 114,90 Punkten wurden auch sie Kreismeister.

Die Sechser-Einrad Juniorinnen mit Kassandra Bäuerle, Janine Gräter, Franziska Hillebrand, Anna Kasper, Bianca Piller und Patrizia Piller hatte einen guten Wettkampf hinter sich gebracht. In ihrer zweiten gemeinsamen Wettkampf-Saison ein inzwischen eingespieltes Team, schlichen sich jedoch kleine Fehler beim „Torring“ und „Wechselstern“ ein, so dass wertvolle Punkte verloren gingen. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 109,08 Punkten waren sie trotzdem zufrieden und wurden Kreismeister.
Alle RSV-Sportler haben sich für die Bezirksmeisterschaften der Junioren und
Elite qualifiziert, die am 17. Februar in Ilsfeld stattfinden.

Abteilung: