Kreismeisterschaften in Stuttgart-Rohracker am 28.01.18

  • Posted on: 03.02.2018
  • By: Jürgen Lange

Für die Kunstradfahrer der U-19- Juniorenklasse begann in Stuttgart-Rohracker die neue Wettkampfsaison. Bei den Kreismeisterschaften ging es zugleich um die Qualifikation für die Titelkämpfe auf Bezirksebene, für den RSV Unterweissach waren Bianca Brandner, Mariella Merk, Tina Höflich, Lara Schneider und Tanja Österle dabei. Auch die Schüler durften in der Landeshauptstadt ihre Form überprüfen, für sie war die sogenannte Pokalserie allerdings lediglich ein Testwettkampf. Für den Verein aus dem Täle startete Tobias Siebert, dessen Bruder Philipp musste krankheitsbedingt absagen.
Neu ist in der Juniorenklasse, dass nun 30 statt 25 Übungen gezeigt werden müssen, obwohl sich an der zur Verfügung stehenden Zeit nichts geändert hat. Das bedeutet eine enorme Umstellung für die Sportler. Bei den Weissacher Mädels lief es noch nicht so richtig rund, keine kam ohne Sturz davon. Im Zweier zeigten Österle und Schneider, für die es die Premiere in der U19 war, ein hochwertiges Programm mit einem sehr hohen Ausgangswert von 104,60 Punkten. Kleinere Unsicherheiten, die der Nervosität geschuldet waren, schmälerten das Ergebnis, trotzdem sicherte sich das RSV-Duo mit 81,31 Punkten letztlich den Kreismeistertitel.
Im Einer war Unterweissach mit gleich drei Starterinnen vertreten. Sehr routiniert brachte Brandner ihre Kür über die Bühne. Bei einem Übergang stürzte sie jedoch und musste die Folgeübung weglassen, das kostete sie 4,8 Punkte. Mit 47,58 Zählern landete sie auf dem fünften Platz. Bei Merk, für die es der erste U-19-Wettkampf war, lief es ähnlich. Auch sie zeigte ein tolles Programm und glänzte mit ihrer enormen Körperspannung, doch ein misslungener Übergang kostete ein noch besseres Resultat. 51,70 Zähler bedeuteten den vierten Rang. Die ambitionierte Höflich hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt, ihr wurden fehlende Konzentration und Kondition zum Verhängnis. Die vorgegebene Zeit reichte nicht, sie musste einige Übungen auslassen. Dass es mit ihren 92,35 Punkten trotzdem zum Titelgewinn reichte, beweist Höflichs Potenzial. Platz zwei ging mit 85,15 Zählern an Celina Beil (Sportkultur Stuttgart), Sarah Haag (RSV Schwaikheim/82,67) wurde Dritte. Alle Weissacherinnen haben sich für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert.
In der U11 der Schüler zeigte Tobias Siebert sein Können. Als einziger RSV-Teilnehmer kam er sturzfrei durch seine Kür und konnte mit 24,50 ausgefahrenen Punkten das Pokalfahren gewinnen.

Abteilung: