Europameisterschaften der Junioren im Hallenradsport - Viola Brand Vierte

  • Posted on: 07.06.2011
  • By: Gunter

Die EM der Junioren im Hallenradsport fanden in Höchst (Österreich) statt. Für Deutschland mit am Start in ihrem vorletzten Juniorinnenjahr war Viola Brand von unserem RSV.
Die 16-Jährige Brand galt aufgrund ihrer hervorragenden Ergebnissen bei den Qualifikations-Wettkämpfen zur EM und als Weltrekordhalterin bei den Einer-Juniorinnen natürlich als Top-Favoritin auf den EM-Titel.
Dass dies manchmal dann doch anders ausgehen kann, musste Viola Brand bei ihrer ersten EM erfahren. Sie meisterte die erste Hälfte ihres Programms hervorragend, dann aber leistete sie sich eine Unsicherheit bei der Frontlenkerstanddrehung, die ihr zwar noch gelang, ein Sturz danach war aber nicht zu verhindern. Dies führte zu erheblichem Punktabzug. Viola fasste sich wieder und fuhr unbeirrt weiter auf Erfolgskurs bis kurz vor Schluss. Ein Patzer bei der vorletzten Übung, dem Übergang Kehrhang Standsteiger, kostete sie weitere zwei wertvolle Punkte. Dieser klappte beim zweiten Versuch, Viola konnte jedoch die letzte Übung nicht mehr in der Zeit zeigen, was ihr Punktekonto um gut fünf Punkte weiter nach unten drückte (150,59 Punkte). Somit war der erhoffte EM-Titel in weiter Ferne gerückt. Sichtlich enttäuscht zeigte sich Viola Brand, da sie doch bis jetzt immer eine perfekte Kür abgeliefert hatte und ausgerechnet bei der Europameisterschaft mit Platz vier Vorlieb nehmen musste.
Den Titel holte sich die Tschechin Nikola Lebankova (157,02 Punkte) vor der Deutschen Hannah Auth (156,52 Punkte) und der Österreicherin Adriana Mathis (154,07 Punkte).
Die Medaillen-Ausbeute der Junioren-Nationalmannschaft um die Trainer Marcus Klein und Martin Rominger (Kunstrad) sowie Michael Lomuscio (Radball) war auch dieses Jahr recht gut. Die EM-Titel für Deutschland holten sich Maren Haase und Corinna Rappenhöner (Zweier-Juniorinnen), Philipp Kränzle (Einer-Junioren), André und Benedikt Bugner (Zweier-Junioren) und die Vierer-Juniorinnen (Sybille Gallmann, Rebecca Jurisch, Larissa Klipphahn, Carina Paukstadt).
Den Vize-Euopameistetitel für Deutschland holten sich Hannah Auth (Einer-Juniorinnen), Moritz Herbst (Einer-Junioren) sowie die Radballer Matthias und Patrick Mergel. Die Waldremser Radballer Björn Bootsmann und Marcel Schüle waren als Ersatzmannschaft dabei, kamen aber bei dieser Europameisterschaft nicht zum Einsatz.

Abteilung: