Deutsche Meisterschaften der Junioren im Kunstradfahren

  • Posted on: 04.05.2008
  • By: Gunter

Riesigen Erfolg hatten unsere Kunstradsportler bei der Deutschen Junioren-Meisterschaft in Eich bei Worms.Zwei Deutsche Meistertitel sowie Platz 10 waren die Ausbeute.

Dass sie ihre Zweier-Konkurrenz ohne sichtliche Mühe auf Distanz halten können, bewiesen Oliver und Daniel Gronbach erneut. Mit einer nahezu fehlerfreien Kür verteidigten sie ihren DM-Titel und holten sich mit 128,10 Punkten zum 2. Mal die Goldmedaille.

Die Gebrüder Gronbach haben mit dieser Wertung ihren schon sicheren Platz im Junioren-Nationalkader nochmals gefestigt. Zudem war es der letzte Test vor in Bazenheid (Schweiz) statt findenden Europameisterschaft der Junioren.
Simon Strohmaier startete bei dieser DM außer Konkurrenz, da er die Qualifikations-wettkämpfe hierzu nicht gefahren war. Bei ihm ging es aber darum, ein weiteres Ergebnis für die Qualifikation in den Junioren-Nationalkader zu erhalten. Sehr routiniert begann er seine Kür. Ohne Probleme war für ihn der Maute-Sprung. Seinen wieder ins Programm aufgenommenen Sattellenkerhandstand musste er aber frühzeitig abbrechen. Ansonsten zeigte er eine sehr ansprechende Kür. Mit 141,06 Punkten wäre er bei einer DM-Wertung auf dem vierten Platz gelandet. Den begehrten C-Kader-Platz hat er sich aber auf jeden Fall gesichert.

Die beiden 4er–Einrad-Mannschaften des RSV Unterweissach zählten nach dem guten Abschneiden beim Junioren-Mannschafts-Cup in Schwanewede zu den Titel-Aspiranten. Aber auch die nach ihnen aufgestellten Mannschaften mit ähnlich hoher Punktzahl durfte man nicht unterschätzen, letztendlich war die Tagesform entscheidend. Titelverteidiger Steinhöring legte mit 81,34 Punkten stark vor. RSV-Mannschaft 2 mit Monika Bintz, Carolin Braun, Franziska Hillebrand und Cornelia Steinhauser präsentierte ihre Kür unruhig, was zu Punktabzügen führte. Die nicht korrekt ausgeführte Übung „Gegendrehende Aacher Umfahrt“ kostete noch mal 6,8 Punkte Abzug. Zwar fing sich die Mannschaft wieder, letztendlich waren aber 67,50 Punkte und Rang 10 für sie ein enttäuschendes Ergebnis.

Unbeirrt demonstrierte hingegen RSV-Mannschaft 1 Perfektion. Souverän und fehlerfrei präsentierten Annika Bootsmann, Anke Kreher, Tina Kreher und Kathrin Thorenz ihre Kür. Unstimmigkeiten des Kampfgerichts brachte das Ergebnis zum Ende hin noch ins Wanken, die Spannung stieg nochmals an. Nach der Bestätigung des Ergebnisses von 82,12 Punkten aber war die Freude der Weissacher Mädels natürlich riesengroß, der jahrelange Feinschliff wurde endlich mit der Krönung im Einradsport bestätigt, dem Deutschen Meistertitel.

[inline:4erJun_DM2008.JPG]

Die Junioren-Vierer-Einradsmannschaft 1 des RSV wurde Deutscher Meister. Hinten von links: Tina Kreher, Kathrin Thorenz; vorne von links: Anke Kreher und Annika Bootsmann.

Herzlichen Glückwunsch – auch an Daniel und Oliver Gronbach, die den DM-Titel erfolgreich verteidigten.

Abteilung: