Bezirksmeisterschaft Junioren und Elite vom 14.2.2016 in der Seeguthalle

  • Posted on: 16.02.2016
  • By: Jürgen Lange

Zweimal Gold und zweimal Silber sprangen für die Weissacher Sportler heraus.
In der Vormittagsveranstaltung ging Viola Brand an den Start. Sie begeisterte das Publikum mit einer tollen Kür und verdiente sich klar die Goldmedaille .
Zur Freude der Nationalkadersportlerin, klappte zum ersten Mal wieder bei einem Wettkampf, ihr Problemübergang, der ihr bei der Weltmeisterschaft den Podestplatz kostete. Außer den Übungen, die die Studentin wegen Zeitproblemen weglassen musste, konnte man ihr nichts abziehen. Mit 160.04 Punkten verwies sie Annika Klotz vom RKV Poppenweiler 132.58 auf Platz 2 und Annika Donis vom RKV Neckarweihingen 82.69 auf Platz 3.
Als erster am Nachmittag durfte Manuel Brand in der Eliteklasse 1 er Männer sein Können zeigen. Der schwierige Sattellenkerhandstand gleich zu Beginn klappte vorbildlich und auch die nächsten 4 Minuten fuhr er eine tolle Kür. Doch dann kippte der aus Miedelsbach stammende Sportler bei einem Übergang und musste vom Rad. Dadurch fiel eine weitere Übung weg. Das kostete ihn 10 Punkte. Die Zeit bereitete Brand keine Probleme und so konnte er seine Kür mit 161,79 Zählern und der Silbermedaille beenden. Brand freute sich sein Formtief endlich überwunden zu haben . Ich werde von Woche zu Woche stärker, äußerte sich der Sportler. Gold ging mit 167.23 Punkten an Moritz Herbst vom RSV Wendlingen.
Tina Höflich, die in der Junioinnenklasse U 19 zu den Jüngsten zählt, hatte ebenso einen guten Lauf.
Mit den Kraftübungen steht Höflich zwar noch auf Kriegsfuß, aber ansonsten konnte man ihr bis kurz vor Schluss nicht viel abziehen. Doch dann vergriff sich die Sportlerin bei einer Steigerübung rückwärts am Lenker und musste vom Rad. Das kostete der 14 Jährigen viel Zeit, die sie nicht mehr reinholte. Dadurch fiel eine Übung heraus. Zum ersten Mal knackte die RSV Sportlerin die 100-Punkte-Marke und freute sich mit ihrer neuen Bestleistung von 100,60 Zählern über Platz 2. Den Titel holte sich mit 106.16 Lena Kling vom RV Bonlanden . Platz 3 ging mit 86.12 an Juliane Pförtner vom RV Öhringen. Als letzter Starter ging Nick Lange bei den 1 er Junioren U 19 auf die Fläche. Gerade noch rechtzeitig zurück vom Nationalkader in Frankfurt wollte es sich der 17 jährige nicht nehmen lassen vor heimischen Publikum zu fahren.
Er zeigte eine beachtliche Kür. Die beiden schwierigen Handstände, die Lange seit dieser Saison in der 8 fährt klappten gut, aber der Sprung von Sattel auf den Lenker misslang ihm erneut. Auch bei ihm fielen 2 Übungen außerhalb der vorgeschriebenen Zeit.
Dennoch zeigte sich Der Nationalkadersportler mit 160.50 Punkten und Platz 1 sehr zufrieden. Silber ging an Anton Hanselmann vom RV Öhringen mit 155.70 und Bronze an Justus Heisrath vom RV Bonlanden 137.24.
Bei den 2er Frauen Elite, ging die Weissacherin Ronja Ehring, die inzwischen für die Sportkultur Stuttgart fährt, krank an den Start. Dennoch zog sie mit ihrer Partnerin, Helen Vordermeier, das Programm so gut es ging durch. Der erste Teil der Kür gelang, nur die Belastungsserie im 2. Teil bereiteten der grippegeschwächten Sportlerin Probleme. Am Ende reichte es mit Platz 3 aber noch auf´s Podest.
Nach der Veranstaltung wurde Lange vom Radsportbezirk Stuttgart für seinen Europameistertitel geehrt.
Alle Weissacher Sportler qualifizierten sich für die baden württembergische Meisterschaft.
Manuel und Viola Brand sowie Ronja Ehring dürfen jetzt bis Ende Juli eine Wettkampfpause einlegen. Für Tina Höflich und Nick Lange geht es am 21.2. mit dem Baden-Württemberg-Cup und der D-Kader-Sichtung im badischen Wallbach weiter.

Eine kleine Bildergallerie der Veranstaltung ist unter Bezirksmeisterschaft Junioren und Elite vom 14.2.2016 - Bildergallerie bereit gestellt.

Abteilung: