1. Pokalfahren Bezirk Stuttgart

  • Posted on: 21.02.1999
  • By: Gunter

Zum ersten Pokalfahren im Kunstradfahren trafen sich die Sportler/innen des Bezirks Stuttgart in der Seeguthalle in Unterweissach. Auch zahlreiche Sportler und Sportlerinnen des RSV wollten hier ihr in der Winterpaue Gelerntes zeigen und ihren neuen Stand innerhalb der jeweiligen Disziplin bestimmen.

Im größten Startereld (20), den C-Schülerinnen, zeigte sich Laura Mühlenschlegel noch etwas aufgeregt bei ihrem 1. Wettkampf. Einige kleine Fehler bei ihrem schon recht umfangreihen Programm bedeuteten den 11. Rang. Obwohl schon länger dabei, zeigte auch Jasmin Josua noch einige Unsicherheiten, belegte letztlich dennoch den 8. Platz. In der selben Gruppe fuhren Annika Bootsmann und Annabell Hammer schon zu Beginn der neuen Saison ein ausgezeichnetes Programm und belegten hiermit die Plätze 3 und 2.

Den Sieg in dieser Disziplin erfuhr sich Julia Strohmaier, die mit ihrem schwierigen aber gekonnten Programm lediglich mit Zeitproblemen zu kämpfen hatte, sonst jedoch Dank ihrem Trainingsfleiß fast ausnahmslos ihre Übungen beherrschte. Mit leider vielen kleinen Mängeln absolvierte Jennifer Singer ihre Übungen bei den A-Schülerinnen, belegte aber dennoch einen guten 2. Rang.

Gleich 5 der 7 Starter bei den C- Schülern kamen aus dem Lager des RSV. Ihren 1. Auftritt hatten hier Allastair Allan und Oliver Gronbach, den die beiden recht gut bewältigen konnten und die Plätze 7 bzw. 4 belegten. Ebenfalls gute Leistungen zeigten Jonathan Brand und Dennis Lange, die mit ihrer Darbietung den 3. und 2. Rang erzielten. Gewinner dieser Disziplin wurde Simon Strohmaier, der sein Programm locker und ruhig den zahlreichen Zuschauern vortragen konnte. Jeweils im Alleingang sicherten sich Manuel Brand und Christoph Lang den Sieg in ihren Disziplinen. Ungewohnt viele Unsicherheiten bei Manuel waren wohl auf Nervosität zu Saisonbeginn zurückzuführen. Sein mit Höchstschwierigkeiten gespicktes Programm konnte Christoph Lang hingegen schon ohne erkennbare größere Probleme bewältigen, was bei ihm sicher auf Spitzenergebnisse während der Saison hoffen lässt. Im 2er Kunstradfahren der Schülerinnen waren Sina Nutz und Fiona Allan in einigen Übungen noch etwas unkonzentriert und ließen noch Entwicklungsspielraum nach oben offen. Der Sieg in ihrer Klasse war ihnen dennoch sicher.

Bei den Wettbewerben der Mannschaften waren die Sportler/innen des RSV konkurrenzlos erfolgreich. Jennifer Singer, Rebeca Häußer, Caroline Häusser und Martina Hummel bei den 4er Kufa Schülerinnen ließen sich auch durch ein anfangs falsches Programm nicht aus der Ruhe bringen und fuhren eine ordentliche Kür. Die 4er Einrad-Mannschaft der Schülerinnen fuhr erstmals in der Besetzung Martina Hummel, Caroline Häusser, Martina Axtmann und Katinka Mühlschlegel. Trotz Sturz am Anfang des Programms sind sie konzentriert weitergefahren und konnten ihre Übungen schon ganz gut bewältigen. Ebenfalls in neuer Formation zeigten Tom Kopec, Matthäus Honczek, Markus Fritz und Dennis Lange schon eine ordentliche Leistung. Insgesamt war zu Beginn der neuen Wettkampfsaison noch viel Nervosität zu verspüren, welche sich erfahrungsgemäß bei den meisten im Laufe der Saison legt und somit weiter mit ansteigenden Leistungen zu rechnen ist.

Abteilung: